Anmelden

Warum wird mein Schneidebrett rau?

Holz ist ein natürlicher Rohstoff und scharfe Messerklingen hinterlassen im Holz langsam aber sicher auch Spuren. Die Folge ist, die Oberfläche wird stumpf, matt und rau. Das ist in erster Linie komplett normal. Jedoch sollte man ab diesem Zeitpunkt etwas gegensteuern, um seinem Schneidebrett ein langes Leben zu ermöglichen. Denn: bei rauen Schneidebrettern nisten sich leichter Bakterien ein, es lässt sich schwieriger reinigen und nimmt leichter Gerüche an.

DIY - Lösung für Zuhause

Holz ist ein unglaublich widerstandsfähiges Material und sehr langlebig. Mit ein bisschen Pflege kann man alten Schneidebrettern neues Leben einhauchen. 

So erhält auch du dein Lieblingsbrett viele viele Jahre.

Mit ein klein bisschen handwerklichem Geschick kannst du deinem Brett eine Generalüberholung gönnen.

naturecrafts beitrag raue oberflaeche

Tipps von nature crafts

Meine Produkte sind aus Massivholz. Man kann die Schneidebretter als mehrmals komplett abschleifen und neu ölen.

  • Hierfür benötigst du feines Schleifpapier (am besten ab Körnung 150)
  • Damit das Brett abschleifen, bis es komplett glatt ist
  • Staub entfernen
  • Mit einem Baumwolltuch und Leinöl die Oberfläche einölen und wieder abwischen. 
  • Diesen Vorgang einfach so oft wiederholen, bis das Brett kein Öl mehr aufnimmt.

Leinöl Firnis

Ich verwende für meine Holzprodukte ausschließlich Leinöl-Firnis. Das Öl ist lebensmittelecht, hochwertig, biologisch und zertifiziert, auch für Kinderspielzeug. Firnis bedeutet, dass das Öl schneller trocknet und aushärtet im Gegensatz zu normalem Leinöl.

Wichtig: Kein Olivenöl für die Pflege verwenden. Olivenöl o.ä. härtet nicht aus.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

acht − fünf =

Warenkorb
Scroll to Top